Soest

Weltweit einmaliges Grünsandstein-Ensemble Altstadt Soest
Soest

Soest war spätestens seit merowingischer Zeit ein Handelszentrum am Hellweg. Seit dem 11. Jahrhundert
betrieben Soester Kaufleute europaweit Fernhandel. 1229 schlossen sie einen Friedensvertrag für den Handel
in Smolensk, in Visby und Novgorod waren sie für die Kasse des Hanse-Netzwerks verantwortlich. Das auf Soest
zurückweisende Lübecker Recht sowie die führende Stellung in mehreren Städtebündnissen, die Position als
Prinzipalstadt im westfälischen Hansequartier mit Dortmund, Münster und Osnabrück haben in der Forschung
zuletzt zur Bezeichnung Soests als „Mutter der Hanse“ geführt.

Soest: Daten & Fakten.

Gründung
836
Größe
85,81 km²
Einwohner
49.264

Soest auf einen Blick.

Veranstaltungshighlights in Soest.

  • Bördebauernmarkt

    An diesem verkaufsoffenen Sonntag (13 bis 18 Uhr) wird an zahlreichen Ständen rund um Marktplatz und Rathaus vom Zierkürbis bis zum Imkerhonig alles angeboten, was die heimische Soester Börde an landwirtschaftlichen Produkten zu bieten hat.

    zur Homepage
  • Wilhelm Morgner – und die Junge Kunst in Soest – zum 100. Todestag

    „Morgner und das junge Soest“, dieser von Will Frieg Anfang der 1920er Jahre geprägte Begriff, beschreibt die junge Kunstszene in Soest, die weit ab der grossstädtischen Kunstzentren Maler, Bildhauer, Schriftsteller, Männer wie Frauen zusammeführte.

    Die Stadt Soest gedenkt im Wilhelm-Morgner-Jahr 2017 des 100. Todestages des großen westfälischen Expressionisten und ehrt ihn mit einer Ausstellung, die ihn sowohl als Ausnahmekünstler mit besten Verbindungen zur deutschen und internationalen Avantgarde ausweist, als auch zeigt, wie sein Werk nach seinem Tod entscheidend das Soester Kunstgeschehen inspirierte.

    Eröffnung: 3. September | 11 Uhr | Morgnersaal | Umgang | Kabinett

    zur Homepage
  • 680. Allerheiligenkirmes – Größte Altstadtkirmes Europas

    Der unangefochtene Höhepunkt des Soester Jahres, aber nicht nur für die Soester, ist ohne Zweifel die Allerheiligenkirmes, Europas größte Altstadtkirmes. Sie kann inzwischen auf eine fast 700-jährige Tradition zurückblicken. Die einzigartige Atmosphäre dieses Festes begeistert jährlich über eine Million Besucher. Weltweit modernste Fahrgeschäfte vor der altehrwürdigen, mittelalterlichen Kulisse der Soester Altstadt, und das auf fast 50.000 qm Fläche, sind immer wieder ein unvergessliches Erlebnis.

    zur Homepage
  • Soester Weihnachtsmarkt

    Malerisch umrahmen imposante Grünsandsteinkirchen und historische Fachwerkhäuser die liebevoll eingerichteten Stände des Soester Weihnachtsmarktes. Täglich öffnet der Weihnachtsengel die Tür des großen Adventskalenders, könnn Kinder Plätzchen backen und lässt der Turmbläser in den Abendstunden vertraute Melodien erklingen. Am Wochenende telefonieren Kinder mit dem Weihnachtsmann und ab dem 2.Adventswochenende kann man in St. Patrokli die Westfälische Krippe bestaunen. Sonderstadtführungen werden in dieser Zeit samstags und sonntags angeboten. Am 10. Dezember ist verkaufsoffener Sonntag.

    zur Homepage
  • Sparkassen-Silvesterlauf Werl-Soest

    Zum Jahresausklang legen Tausende von Laufamateuren noch einmal einen letzten Endspurt ein. Von Werl geht es entlang der ehemaligen B1 in Richtung Soest. Gegen Mittag kann man dann am Ziel, dem Soester Marktplatz, bei einem geselligen Abschiedsschluck das Jahr noch einmal Revue passieren lassen.

    zur Homepage

Hansetouren durch Soest

Der Westfälische Würfel von Soest

Die Stadt Soest verfügt über eine der berühmtesten Turmsilhouette und zahlreiche bedeutende Kirchen. Die Altstadt gehört bundesweit nicht gerade zu den kleinsten. Das weltweit einmalige Grünsandstein-Ensemble Altstadt Soest beherbergt u. a. die Kirche St. Maria zur Wiese (im Volksmund auch Wiesenkirche genannt). ... mehr

Brauhaus Zwiebel

Soest hat ein eigenes Brauhaus: das Brauhaus Zwiebel (eines der ältesten und interessantesten Häuser der Stadt, gebaut 1597) Untergebracht in einem prächtigen, urigen Fachwerkhaus mit knarzenden Bodendielen, verwinkelten Ecken, das 150 Jahre lang eine Bäckerei mit wechselnden Inhabern beherbergt hat. Ende des 18. ... mehr

Der Maler Wilhelm Morgner

Der Maler Wilhelm Morgner, geboren 1891 in Soest, fiel 1917 im Ersten Weltkrieg in der Schlacht bei Langemarck. Er wurde also nur 26 Jahre alt. Unter dem Gesichtspunkt erscheint die Komplexität seines Schaffens – 200 Gemälde und etwa 2000 Zeichnungen (Kohle, Blei, Feder, Pinsel) sind nachweisbar– noch viel ... mehr