Soest

Weltweit einmaliges Grünsandstein-Ensemble Altstadt Soest
Soest

Soest war spätestens seit merowingischer Zeit ein Handelszentrum am Hellweg. Seit dem 11. Jahrhundert
betrieben Soester Kaufleute europaweit Fernhandel. 1229 schlossen sie einen Friedensvertrag für den Handel
in Smolensk, in Visby und Novgorod waren sie für die Kasse des Hanse-Netzwerks verantwortlich. Das auf Soest
zurückweisende Lübecker Recht sowie die führende Stellung in mehreren Städtebündnissen, die Position als
Prinzipalstadt im westfälischen Hansequartier mit Dortmund, Münster und Osnabrück haben in der Forschung
zuletzt zur Bezeichnung Soests als „Mutter der Hanse“ geführt.

Soest: Daten & Fakten.

Gründung
836 (erste Erwähnung)
Größe
85,81 km²
Einwohner
49.264

Soest auf einen Blick.

Veranstaltungshighlights in Soest.

  • Soester Weihnachtsmarkt

    Malerisch umrahmen imposante Grünsandsteinkirchen und historische Fachwerkhäuser die liebevoll eingerichteten Stände des Soester Weihnachtsmarktes. Täglich öffnet der Weihnachtsengel die Tür des großen Adventskalenders, könnn Kinder Plätzchen backen und lässt der Turmbläser in den Abendstunden vertraute Melodien erklingen. Am Wochenende telefonieren Kinder mit dem Weihnachtsmann und ab dem 2.Adventswochenende kann man in St. Patrokli die Westfälische Krippe bestaunen. Sonderstadtführungen werden in dieser Zeit samstags und sonntags angeboten. Am 10. Dezember ist verkaufsoffener Sonntag.

    zur Homepage
  • 150 Krippen aus aller Welt

    Ein Soester Kleinod, die Brunsteinkapelle, präsentiert in der Weihnachtszeit stets eine der „größten Ausstellungen“ des Jahres: 150 Krippen aus aller Welt aus der Privatsammlung des Soester Künstlers Fritz Risken, der hier sein Atelier hat. Die kleinste Krippe befindet sich übrigens in einer Nuss-Schale!

    Öffnungszeiten: alle Adventssonntage von 13-17 Uhr (ausgenommen Heiligabend)

    zur Homepage
  • Sparkassen-Silvesterlauf Werl-Soest

    Zum Jahresausklang legen Tausende von Laufamateuren noch einmal einen letzten Endspurt ein. Von Werl geht es entlang der ehemaligen B1 in Richtung Soest. Gegen Mittag kann man dann am Ziel, dem Soester Marktplatz, bei einem geselligen Abschiedsschluck das Jahr noch einmal Revue passieren lassen.

    zur Homepage
  • 17. Soester Kneipenfestival

    Die bekannte Neigung der Westfalen zu üppigem Essen und Trinken, ausschweifenden Festen und geselligen Runden führte zu einer Kneipendichte innerhalb des historischen Soester Stadtwalls, die noch heute jedem Vergleich standhält. Heute wie damals sind diese Gaststätten Treffpunkt des kulturellen Lebens. Davon können sich Tausende von Besuchern überzeugen, wenn im März das Soester Kneipenfestival in  zahlreichen Kneipen und Restaurants Live-Musik mit noch zahlreicheren Bands präsentiert.

    zur Homepage
  • Soester Bördetag

    Der Soester Bördetag ist ein farbenprächtiges Stadtfest mit Musik, Ausstellungen, Essen und Trinken, das jedes Jahr unter einem anderen Motto stattfindet. Die Geschäfte sind am Sonntag von 13-18 Uhr geöffnet.

    zur Homepage

Hansetouren durch Soest

Der Westfälische Würfel von Soest

Die Stadt Soest verfügt über eine der berühmtesten Turmsilhouette und zahlreiche bedeutende Kirchen. Die Altstadt gehört bundesweit nicht gerade zu den kleinsten. Das weltweit einmalige Grünsandstein-Ensemble Altstadt Soest beherbergt u. a. die Kirche St. Maria zur Wiese (im Volksmund auch Wiesenkirche genannt). ... mehr

Brauhaus Zwiebel

Soest hat ein eigenes Brauhaus: das Brauhaus Zwiebel (eines der ältesten und interessantesten Häuser der Stadt, gebaut 1597) Untergebracht in einem prächtigen, urigen Fachwerkhaus mit knarzenden Bodendielen, verwinkelten Ecken, das 150 Jahre lang eine Bäckerei mit wechselnden Inhabern beherbergt hat. Ende des 18. ... mehr

Museum Wilhelm Morgner

Das Museum Wilhelm Morgner wurde im Jahre 1962 nach den Plänen des Wiesbadener Architekten Rainer Schell errichtet und gehört als typisches Bauwerk der frühen 1960er Jahre zu den jüngsten Baudenkmälern der Stadt Soest. Nach umfassender baulich-klimatischer und technischer Optimierung wurde das Museum im Mai 2016 ... mehr

Kleine Geschichten zur Cigarrenproduktion

In Soest gibt es einen Straßenzug, die sogenannte „Drostengasse“ sowie die „Grüne Hecke“, wo Tabakdreher in der Zeit der Industrialisierung, Ende des 19. Jh. ihre Arbeit versehen haben. Insbesondere das Doppelhaus in der „Grünen Hecke“ ist ein überzeugendes Beispiel für die Wachstumsperiode der Stadt ... mehr

Zum Jahresende präsentiert sich die historische Soester Altstadt im festlichen Lichterglanz

Soester Weihnachtsmarkt Während der gesamten Adventszeit bildet die historische Kulisse der Soester Altstadt mit ihren ohnehin schon beeindruckenden Grünsandsteinkirchen die perfekte Kulisse für einen der schönsten Weihnachtsmärkte im Land. Gerade in den Abendstunden wunderbar illuminiert und geschmückt, ... mehr

Reformation in Soest

Schon vor 1531 kamen die mit dem Klerus unzufriedenen Soester Bürger durch reformatorisch gesonnene Prediger und Kaufleute, die in bereits reformierten Regionen von der Lehre gehört hatten, in Kontakt mit der lutherischen Lehre. Den Anstoß zur Reformation in Soest gab der Thesenanschlag des Dominikanermönchs ... mehr