• Ist das Kunst oder kann das weg?
Soest Wappen Soest

Museum Wilhelm Morgner

Das Museum Wilhelm Morgner wurde im Jahre 1962 nach den Plänen des Wiesbadener Architekten Rainer Schell errichtet und gehört als typisches Bauwerk der frühen 1960er Jahre zu den jüngsten Baudenkmälern der Stadt Soest. Nach umfassender baulich-klimatischer und technischer Optimierung wurde das Museum im Mai 2016 wieder eröffnet. Als neuen Partner im Haus begrüßt die Stadt die Stiftung Konzeptuelle Kunst im Raum Schroth.

Wilhelm Morgner, 1891 in Soest geboren und bereits 1917 im Ersten Weltkrieg gefallen, hat trotz seiner jungen und nur kurzen Schaffenszeit eine große Anzahl an Werken hinterlassen. Morgners Bilder waren u. a. im Almanach „Der Blaue Reiter“ zu sehen. 60 Gemälde und über 400 Zeichnungen und grafische Arbeiten bilden den Mittelpunkt des nach ihm benannten Museums. In einer ständigen Ausstellung werden im Wechsel diese Bildwerke im großen Saal gezeigt. In Morgners Werk, das in den wenigen Jahren zwischen 1908 und 1917 entstand, spiegelt sich gleichsam wie in einem Brennglas die künstlerische Entwicklung am Ende des Kaiserreiches von der naturalistischen Malerei bis hin zur völlig abstrakten Komposition wieder.

Wilhelm Morgner gilt als talentierter Wegbegleiter der Moderne in Westfalen. Neben der Präsentation seines expressionistischen Œvres finden sich im Museum Wilhelm Morgner auch Exponate bekannter Künstler wie Otto Modersohn, Christian Rohlfs, Hans Kaiser und viele mehr. Der Kunstbesitz der Stadt Soest erstreckt sich auf mehr als 3.500 Kunstwerke verschiedener Künstler, die in Beziehung zu Soest standen oder hier ausgestellt haben.

Mit der Wiedereröffnung des Museums zeigt die Stiftung Konzeptuelle Kunst im Raum Schroth zudem Wechselausstellungen aus dem Sammlungsbestand, aber auch Arbeiten gänzlich neuer nationaler und internationaler Künstler und Künstlerinnen. Mit Spannung werden raumgreifende Installationen wie z. B. der Konzeptkünstler Brent Birnbaum (USA) und Aram Bartholl (Berlin) erwartet.

Eintrittspreise:
Erwachsene: 2,00 €, ermäßigt: 1,00 €
Gruppen bis 30 Personen: 20,00 €
Schulklassen und Jugendliche bis 16 Jahren frei

Öffnungszeiten:
Di – Fr 14 – 17 Uhr
Sa und So 11 – 17 Uhr

Museum Wilhelm Morgner
Thomästraße 1,
Fon 02921 103-1131 und -30,
Fax 02921 6639699
E-Mail: museen@soest.de; info@skk-soest.de

Mehr Informationen:
www.museum-wilhelm-morgner.de
www.skk-soest.de

Galerie