• Tradition und Atmosphäre
    mehr erfahren
  • Bloß raus hier - Outdoor-Aktivitäten
    mehr erfahren
  • Das Westfälische Quadrat
    mehr erfahren
  • Ist das Kunst oder kann das weg?
    mehr erfahren

In Westfalen lebt die Hanse

Bloß raus hier!

Schon immer verstanden sich die Bürger der westfälischen Hansestädte nicht nur auf gute ... weiterlesen

Mit Pegasus von Ahlen nach Wipperfürth

So bewegt und vielseitig sich die westfälische Hanse in ihrer langen Geschichte als merkantiler ... weiterlesen

Das Westfälische Quadrat

„It‘s hip to be square“ sangen Huey Lewis and the News vor 30 Jahren. Schon 700 Jahre vorher ... weiterlesen

Veranstaltungs-Highlights

  • Ausstellung “Gotik – Der Paderborner Dom und die Baukultur des 13. Jahrhunderts in Europa”

    Exponate aus ganz Europa beleuchten die ereignisreiche Zeit der Gotik. Sechs Ausstellungseinheiten nehmen Ideen und Dynamik in den Blick. Dabei entwirft die Schau ein faszinierendes Panorama des länderübergreifenden Phänomens der Gotik. In Frankreich beginnend veränderte die neue Formensprache seit dem 12. Jahrhundert die Architektur und Kunst in ganz Europa: Von Reims über Paderborn bis nach Riga.

    Die Ausstellung findet statt im Rahmen des 950-jährigen Weihejubiläums des Paderborner Doms.

    zur Homepage
    • Dreams on ice

      Tagsüber Schlittschuhlaufen auf dem Marktplatz und in den Abendstunden Eisstockschießen. Die Volksbank-Masters sind ein unterhaltsames Turnier mit über  200 Mannschaften am Start.

      zur Homepage
      • Lemgoer Eiswelt

        700 m² Eisvergnügen für Groß und Klein! Egal ob Schlittschuhfahren oder Eisstockschießen, auf der Eisfläche im Lippegarten kommt jeder auf seine Kosten. Für das leibliche  Wohl wird im Tiroler Hüttendorf gesorgt,

        zur Homepage
        • Weihnachtsmarkt

          Advent in der Stadt: Der Duft von Apfel und Zimt liegt in der Luft, an den winterlichen Buden laden leckere Köstlichkeiten und heiße Getränke zum Verweilen ein und allerhand Markthäuschen locken mit ihrem Angebot viele neugierige Besucher an. Garantiert stellt sich da bei Groß und Klein die weihnachtliche Vorfreude ein. Verschiedene Musikgruppen, Blaskapellen und Chöre runden mit ihrem Auftritten das Programm ab.

          zur Homepage
          • Lichterglanz und Weihnachtsmarkt

            Seit Jahren zählt er zu den Schönsten im Norden, ist deutschlandweit und international sehr beliebt: Der Osnabrücker Weihnachtsmarkt vor der historischen Kulisse von Rathaus, Marienkirche und Dom. Beliebte Treffpunkte sind die größte Spieluhr der Welt vor dem Theater und das fast 100 Jahre alte Traditions-Karussell der Familie Telsemeyer vor dem Rathaus des Westfälischen Friedens. Ein Becher Glühwein, gebrannte Mandeln und ein Käsegriller sind ein Muss beim Weihnachtsmarktbesuch in Osnabrück. Und den Blick vom Marienkirchturm aus über das weihnachtliche Geschehen sollte man sich nicht entgehen lassen.

            Der Weihnachtsbummel wird im zauberhaften Lichterglanz der Fußgängerzone zu einem besonderen Erlebnis. Bis 20 Uhr sind die Geschäfte an allen Adventssamstagen geöffnet und zusätzlich am  8.12.2018 bis 22:00.

            „Eiszauber am Ledenhof“ Wintervergnügen für Groß und Klein mit Open-Air Eisbahn, vielfältigem Gastronomieangebot, rustikaler Almhütte und abwechslungsreichem Programm wie Eisstockschießen oder „Dinner on Ice“.

            Täglich von 12:00 – 21:00 geöffnet

             

            zur Homepage
            • Paderborner Weihnachtsmarkt

              Historische Kulisse, liebevoll dekoriertes Ambiente und romantische Beleuchtung: Der Paderborner Weihnachtsmarkt überzeugt mit wohltuendem Flair und faszinierender Atmosphäre. Sein leuchtender Mittelpunkt ist der imposante Dom, dessen mächtiger Turm weit ins Land strahlt. Doch nicht nur der Dom, der gesamte Domplatz bezaubert durch prachtvolle Lichtinszenierungen und das historische Rathaus wird zum größten Adventskalender der Region. Auf dem Domplatz gibt es mehr als 60 Stände mit Kunsthandwerk, Weihnachtsdekorationen, Spielzeug und anderen schönen Dingen. Besondere Anziehungspunkte, nicht nur für Kinder, sind die lebendige Krippe und das  über 100 Jahre alte Pferdekarussell.

              zur Homepage
              • Weihnachtsmarkt

                In der Guten Stube und auf dem Rathausplatz sorgen stimmungsvoll dekorierte Holzhütten, ein Riesenrad sowie ein vielfältiges Angebot an Handwerkskunst und Geschenkartikeln für eine vorweihnachtliche Atmosphäre.

                Am 30.11. findet in der Altstadt ein Adventssingen statt.

                Am 05.12. zieht der Nikolaus durch die Stadt (Kirchplatz, Altstadt, Rathausmarkt)

                zur Homepage
                • Christkindlmarkt

                  Auf dem Wiedenbrücker Marktplatz lädt der traditionelle Christkindlmarkt zwischen Fachwerkhäusern und Aegidiuskirche zum Bummeln ein.

                  Öffnungszeiten:
                  mo-do 14.30 bis 21 h
                  fr 14.30 bis 22 h
                  sa 12.00 bis 22 h
                  so 12.00 bis 21 h

                  zur Homepage
                  • Weihnachtsmarkt

                    Im Dezember ist er wieder zu finden – der alljährliche Weihnachtsmarkt. Klein aber fein ist der Rheiner Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr locken Glühwein, Livemusik und weihnachtliches Kunsthandwerk in die Innenstadt. Das besondere Flair des Weihnachtsmarktes macht das große Engagement von Vereinen und vielen Kindern aus Rheine aus, die sich mit tollen Darbietungen und der Bestückung von Hütten engagieren.

                    09.12.2018 ab 17 Uhr, Innenstadt Rheine:

                    Er kommt gewöhnlich mit dem Schlitten, dann und wann auf einem Rentier oder hoch zu Ross. In der Emsstadt Rheine reist der Heilige Nikolaus mit dem Schiff über das Wasser der Ems an. Dank des Engagements der Niederdeutschen Bühne Rheine e.V. kommt der Nikolaus auch in diesem Jahr wieder in die Rheiner Innenstadt. Ein begeistertes Raunen wird durch die Menge gehen, wenn St. Nikolaus und sein Gefolge in der Innenstadt vor Anker gehen.

                    Zu diesem Anlass laden auch die Einzelhändler von 13.00 – 18.00 Uhr zum gemütlichen Einkaufsbummel ein.

                    zur Homepage
                    • Lichte Momente

                      Ortsbezogene Projektionen an unerwartet-versteckten Orten u.a. im Heger-Tor-Viertel, der Außenfassade der Kunsthalle Osnabrück und des Felix-Nussbaum-Hauses: Das Videokunst-Projekt „Lichte Momente“ gehört seit acht Jahren zur Vorweihnachtszeit in der Osnabrücker Altstadt.

                      Insgesamt neun Videoprojekte laden den Besucher zum Verweilen und Nachdenken ein und schaffen ein nachdenkliches Gegenwicht zu den alljährlich wiederkehrenden gesellschaftlichen und individuellen Ritualen der Advents- und Weihnachtszeit.

                      zur Homepage
                      • “Weihnachtspostkarten” Ausstellung

                        Die Ausstellung zeigt eine Sammlung von weihnachtlichen Grüßen durch alle Zeiten. Im Eberhard-koenig-Saal zu den Museums-Öffnungszeiten. Mehr Infos unter info@museum-eslohe.de oder unter 02973/2455, 02973/800220

                        zur Homepage
                        • Soester Weihnachtsmarkt

                          Malerisch umrahmen imposante Grünsandsteinkirchen und historische Fachwerkhäuser die liebevoll eingerichteten Stände des Soester Weihnachtsmarktes. Täglich öffnet der Weihnachtsengel die Tür des großen Adventskalenders, können Kinder Plätzchen backen und lässt der Turmbläser in den Abendstunden vertraute Melodien erklingen. Am Wochenende telefonieren Kinder mit dem Weihnachtsmann und ab dem 2.Adventswochenende kann man in St. Patrokli die Westfälische Krippe bestaunen. Sonderstadtführungen werden in dieser Zeit samstags und sonntags angeboten. Am 09. Dezember ist verkaufsoffener Sonntag.

                          zur Homepage
                          • Krippenausstellung

                            Am 10. November wird die Telgter Krippenausstellung unter dem Thema „Zur Krippe her kommet…“ eröffnet – aufgrund der kurzen Adventszeit eine Woche früher als sonst. Fast 90 Aussteller haben Arbeiten zur Verfögung gestellt.

                            Die Ausstellung wartet wieder mit einigen Besonderheiten auf: Erstmalig haben wir einem Künstler besondere Aufmerksamkeit gewidmet. In diesem Jahr ist dies der polnische Volkskünstler Roman Sledz. Anlässlich seines 70. Geburtstages hat es im Sommer eine Wanderausstellung durch Polen und Deutschland gegeben; die letzte Station dieser Ausstellung ist nun die Telgter Krippenausstellung.

                            Ein Werk dieses manieristischen Schnitzers ist das Plakatmotiv. Erstmalig sind in der Krippenausstellung auch mehrere Künstler der Bildhauerinnung Baden-Württemberg vertreten – der einzigen Bildhauerinnung, die es in Deutschland noch gibt. Schließlich werden in der Ausstellung wieder viele kreative Krippendarstellungen geboten, von der Recyclingkrippe bis zur filogranen Papierarbeit der fast neunzigjährigen Künstlerin Erika Spiegel.

                            Es lohnt sich sehr, die neue Krippenausstellung anzusehen. Sie ist lebendig und innovativ.

                            zur Homepage

Die Hansestädte