Osnabrück

Friedensstadt Osnabrück – überraschend, vielseitig und lebendig
Osnabrück

Osnabrück begeistert: mit lebendiger Kultur, liebenswerter Altstadt, anziehenden Geschäften und einladender Gastronomie.

Osnabrück erstaunt: mit vielseitigen Museen, wie dem Felix-Nussbaum-Haus des Architekten Daniel Libeskind, dem Diözesanmuseum oder den vielen Steinwerken aus dem Mittelalter.

Osnabrück entspannt: als einzige deutsche Großstadt liegt sie mitten in einem Naturpark – dem UNESCO Global Geopark TERRA.vita mit ausgezeichneten Wander- und Radwanderrouten, die z.T. mitten in die Stadt hineinführen. Zudem gehört Sie zum Städteverbund „Historic Highlights of Germany.“

In Osnabrück wurde Geschichte geschrieben: Gemeinsam mit Münster war die Stadt über 5 Jahre lang Verhandlungsort für den Westfälischen
Frieden. Diese Historie ist Vermächtnis für das politische und kulturelle Leben der Stadt Osnabrück bis heute. Seit 2015 trägt das Rathaus Osnabrück das Europäische Kulturerbe-Siegel.

Auf Schritt und Tritt begegnet der Gast der Geschichte des Westfälischen Friedens. Im ehrwürdigen Friedenssaal im historischen Rathaus zeugen Bildnisse der europäischen Gesandten von der Bedeutung des Ereignisses, das 1648 stattfand. Jährlich erinnert das Steckenpferdreiten an den Friedensschluss. Der Frieden steht im Fokus der in Osnabrück ansässigen Deutschen Stiftung Friedensforschung und auch bei den jährlich stattfindenden Osnabrücker Friedensgesprächen setzen sich berühmte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft mit dem Thema auseinander. Darüber hinaus ist das internationale Kinderhilfswerk terre des hommes in Osnabrück angesiedelt. Dem Sohn der Stadt und Autoren des Antikriegsromans „Im Westen nichts Neues“, Erich Maria Remarque, ist das Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrum gewidmet, das sich neben dem Werk des Schriftstellers in Ausstellungen mit Krieg und Kultur beschäftigt.

Osnabrück: Daten & Fakten.

Gründung
um 780
Größe
120 km²
Einwohner
ca. 165.000

Osnabrück auf einen Blick.

Veranstaltungshighlights in Osnabrück.

  • popsalon

    Ein kleines Projekt, von dem anfangs niemand wusste, ob es dieses “anfangs” überstehen würde, vergrößert sich stetig. Immer im Frühjahr gibt es in unterschiedlichen Locations in Osnabrück – so wie in all den vergangenen Jahren – ein rundes, innovatives, überraschendes, lautes, stilles, herzzerreißendes Wochenende voller Musik und Inspirationen geben.

    zur Homepage
  • Eurpoean Media Art Festival EMAF

    “Wild Grammar” ist Thema des EMAF 2019

    Osnabrück wird wieder für fünf Tage zum Zentrum der internationalen Medienkunstszene. Filme, Installationen, Performances, Lectures und Expanded Media – durch all diese Bereiche wird sich auch 2019 wieder ein Thema ziehen. In diesem Jahr lautet es “Wild Grammar”. Unter diesem Titel wird sich das Festival der Frage nach der transformativen Kraft der Sprache widmen.

    zur Homepage
  • 47. Maiwoche

    An zehn Tagen wird auf verschiedenen Bühnen in der Osnabrücker Innenstadt- umsonst und draußen- ein breit gefächertes Musikprogramm unter freiem Himmel geboten. Jedes Jahr lockt das Osnabrücker Stadtfest mit seinem vielfältigen Künstlerprogramm tausende Besucher in die Innenstadt und bietet viele Gelegenheiten, Freunde zu treffen, Musik zu hören und die Open-Air-Stimmung zu genießen.

    Auf den einzelnen Bühnen, am Marktplatz vor historischer Kulisse, dem Nikolaiort, dem Europadorf und der Großen Straße treten unterschiedliche regionale, nationale und auch internationale Künstler verschiedenster Genres auf.

    zur Homepage
  • Deutsches Bundesmusikfest

    An vier Tagen tönt, schallt und hallt in ganz Osnabrück Blas- und Spielleutemusik. Traditionell und bekannt, fetzig und mitreißend, behaglich und leise, neuartig und modern. Das Deutsche Musikfest ist Klang!

    In über 300 Veranstaltungen treten mehr als 300 Ensembles auf, an und hervor. Alt und Jung, Gäste von nah und fern, Instrumente und Formationen aller Art. Das Deutsche Musikfest ist Vielfalt!

    Musikerinnen, Musiker und Interessierte musizieren, lachen, lauschen und tauschen aus. Tausende Teilnehmerinnen und Teilnehmer, zehntausende Besucherinnen und Besucher, gefüllte Bühnen, Hallen und Plätze. Das Deutsche Musikfest ist Leben!

    zur Homepage
  • Morgenland Festival

    Das Morgenland Festival Osnabrück widmet sich seit 2005 der faszinierenden Musikkultur des Vorderen Orient, von traditioneller Musik bis zu Avantgarde, Jazz und Rock. Mit dem Schwerpunkt auf einer Region, die als „Orient“ unmittelbar positive wie negative Klischeebilder hervorruft, hat sich das Festival zur Aufgabe gemacht, diesen Bildern ein möglichst authentisches entgegenzusetzen. Das Festival ermöglicht seinem Publikum und seinen Gästen die Begegnung mit dem Anderen als ein komplexes – mal verwandtes, mal inspirierend Fremdes

    zur Homepage
  • Osnabrücker Weinsommer

    Der Osnabrücker Marktplatz verwandelt sich wieder in ein großes Weindorf. Die rheinland-pfälzischen Winzer bieten Ihnen eine Vielzahl an Rebsorten und Weingenüssen an. Beim WeinSommer haben Sie die beste Gelegenheit, sich über rheinland-pfälzische Weine und die Anbaugebiete zu informieren. Nutzen Sie die WeinSommer-Tage, um in festlicher Stimmung zu probieren, was Ihnen gefällt und sich von den Weinerzeugern persönlich erzählen zu lassen, was Sie schon immer über Wein und die rheinland-pfälzischen Anbaugebiete wissen wollten.

    zur Homepage
  • Schlossgarten Open-Air

    Nach einemherausragenden Start 2015 geht das Schlossgarten Open Air 2019 inmitten der Osnabrücker Innenstadt vor traumhafter Kulisse in die bereits 5. Runde. In diesem Jahr mit dabei: Michael Patrick Kelly, Max Giesinger, Jan Delay & Disko No. 1, Samy Deluxe (MTV Unplugged) uvm. Wer dieses Highlight des Osnabrücker Sommers 2019 vor traumhafter Kulisse nicht verpassen möchte, kann sich ab sofort Tickets sichern.

    zur Homepage
  • Osnabrück is(s)t gut

    Die Altstadt-Kulisse bietet den perfekten Rahmen, sich unter freiem Himmel köstlich verwöhnen zu lassen. Gastronomen aus Osnabrück und der Region laden dazu ein, regionale und internationale Spezialitäten in einem ganz besonderen Ambiente zu genießen. Dabei können die Gäste zwischen einer großen Auswahl an Köstlichkeiten wählen. Ganz nach dem Motto: „Das Auge isst mit!“ wird bei der Veranstaltung aber nicht nur für das leibliche Wohl gesorgt. Eine Lichtkunstshow aus bunten Lichtern und Lasern verwandelt die historische Kulisse zwischen Rathaus und Marienkirche allabendlich in eine Lichtfassade des 21. Jahrhunderts.

    zur Homepage

Hansetouren durch Osnabrück

“Wenn ich untergehe – lasst meine Bilder nicht sterben”

Das Museum besitzt die weltgrößte Sammlung des 1904 in Osnabrück geborenen und 1944 in Auschwitz ermordeten Malers Felix Nussbaum. Entworfen wurde das Felix-Nussbaum-Haus vom amerikanischen Star-Architekten Daniel Libeskind. Das Konzept des Hauses schafft einen räumlichen Kontext, in dem die tragische ... mehr

Hausbrauerei Rampendahl

Der Standort des Rampendahl gehört zum ältesten bürgerlichen Siedlungsbereich der Stadt, von dem die Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges nur wenige Gebäude bestehen ließen. Das Haus besitzt einen der wenigen noch erhaltenen Giebel der Barockzeit aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. [caption ... mehr

Geschichte des Osnabrücker Weihnachtsmarktes

Stimmungsvolle Beleuchtung verleiht der Osnabrücker Altstadt einen feierlichen Glanz. Seit Jahren zählt er zu den schönsten Märkten im Norden und wurde mehrfach ausgezeichnet. Der erste Osnabrücker Weihnachtsmarkt fand vor etwa 180 Jahren erstmals statt. In einem Schreiben von 04.11.1836 ist vermerkt, dass ... mehr

Erich Maria Remarque

"Mein Thema ist der Mensch dieses Jahrhunderts Die Frage der Humanität Und mein Credo ist das des Individualisten Unabhängigkeit - Toleranz – Humor" – Erich Maria Remarque Der Roman "Im Westen nichts Neues" (1929) hat seinen weltweiten Ruhm begründet: Erich Maria Remarque, geboren am 22. Juni 1898 in ... mehr