Warendorf

Geschichte erleben in der Pferdehauptstadt Deutschlands
Warendorf

Pferdefreunde in aller Welt kennen Warendorf. Bekannte Institutionen sind hier zu Hause. Mit dem Landgestüt brachte Preußenkönig Friedrich Wilhelm III. 1826 die Pferde nach Warendorf. Aber auch vorausgegangene Jahrhunderte haben deutliche Spuren hinterlassen. Schon im Mittelalter nahmen Warendorfer Kaufleute am hansischen Handel teil: Warendorf war Mitglied der Städtehanse. Gold- und Silberschmiede übten ihr kunstvolles Handwerk aus. Selbst der englische Königshof bezog Leinenstoffe aus der Stadt an der Ems. Heute erfreuen sich die Besucher an der gut erhaltenen Warendorfer Altstadt, die mit ihrem mittelalterlichen Straßen- und Stadtbild zu den schönsten Städten im Münsterland zählt.

Warendorf: Daten & Fakten.

Gründung
1.200
Größe
176,7 km²
Einwohner
38.059

Warendorf auf einen Blick.

Veranstaltungshighlights in Warendorf.

  • Ausstellung – Der ehrbare Kaufmann – Waren, Währung, Wege

    Warendorf und die Hanse

    Ausstellung Stadtmuseum, Historisches Rathaus, Markt 1

    Di-Fr 15-17 Uhr, Sa, So und Feiertage 14-17 Uhr

    zur Homepage
  • Sonderausstellung: “Fern und doch so nah. Westfalen und Preußen in der Hanse”

    Ausstellung im Rahmen des Westfälischen Hansetages 2019 in Warendorf
    Westpreußisches Landesmuseum, Klosterstraße 21, Warendorf

    Öffnungszeiten: Di bis So 10-18 Uhr

    zur Homepage
  • Preis der Besten

    Preis der Besten: Deutsches-Olympiade-Komitee für Reiterei e.V. (DOKR) / Bundesleistungszentrum (BLZ), Warendorf
    Regelmäßig im Mai trifft sich die Elite deutscher Nachwuchsreiter in Warendorf zum Leistungsvergleich. Der Preis der Besten in Warendorf ist eines der bedeutendsten
    Nachwuchsturniere in Deutschland. Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltung bereits 1973, zunächst in der Dressur für die Jungen Reiter. Über 20 Jahre lang, bis 1994, war der Preis
    der Besten zu Gast beim Dortmunder Hallenturnier. 1985 zogen die Springreiter mit einer vergleichbaren Prüfung nach. Zwei Jahre lang trafen sich die Junioren und Jungen Reiter
    zunächst in Münster-Handorf, bevor sie 1987 Warendorf als festen Standort wählten.

    zur Homepage
  • Internationales Turnier für traditionelle Anspannung

    Nordrhein-Westfälisches Landgestüt Warendorf und Umgebung
    Alle zwei Jahre findet das internationale Turnier für traditionelle Anspannung in Warendorf statt. Erwartet werden 30 Gespanne aus dem In- und Ausland, was ca. 100 Teilnehmern
    entspricht. Bei Präsentationen, Strecken- und Ausfahrten zeigen die Gespanne ihr meisterliches Können.

    zur Homepage
  • Warendorfer Weinstraße

    Bereits zum 9. Mal findet das Weinfest, die Warendorfer Weinstraße in der idyllischen Parklandschaft am Emssee statt. Und wieder unterstreicht das Motto „Schlemmen am See“, dass die lukullischen Genüsse nicht zu kurz kommen. Neben erlesenen Weinen und vielfältigen gastronomischen Angeboten ist ein musikalisches Rahmenprogramm mit Livemusik vorgesehen. Am Samstag ist der Schiffsmodellclub mit seinen Funktionsmodellen auf dem Emssee, abends mit Beleuchtung. Am Sonntag lädt die Kunsthandwerkermeile zum Stöbern ein. Gleich nebenan ist Hundesport in Aktion, sogar zum Mitmachen. Auf der Nordseite des Sees präsentiert sich der Wassersportverein mit einem Tag der offenen Tür

    zur Homepage
  • Hoffnungslauf für Kinder in Not

    Immer am Samstag nach Pfingsten veranstaltet die Aktion Kleiner Prinz den “Hoffnungslauf für Kinder in Not”. Die Teilnehmer können gehen, laufen oder walken für den guten Zweck. Alle Fortbewegungsarten zu Fuß sind erlaubt. Beginn ist um 10 Uhr zwischen den Emsbrücken. Die Sparkasse Münsterland Ost spendet wieder für jeden zurückgelegten Kilometer 1 €. Das Geld fließt direkt in die Kinderhilfsprojekte der Aktion Kleiner Prinz. Zwischen den Emsbrücken, Warendorf

    zur Homepage
  • 8. Mittelalterliches Marktfest

    Der Verein DubiWa e.V. präsentiert das 8. Mittelalterliche Marktfest in Warendorf am 29. und 30. Juni 2019.
    Zentral neben der Warendorfer Altstadt auf dem Lohwall auf einer Fläche von ca. 25.000 qm. Mehr als 500 Händler, Handwerker, Gaukler, Spielleute, Vaganten und Mitglieder der
    Heerlager lassen das Mittelalter wieder lebendig werden und versetzen die Besucher in die mystische Welt vergangener Zeiten.

    zur Homepage