Lemgo

700 Jahre Hansegeschichte zwischen Tradition und Zukunft
Lemgo

Bereits 1324 wurde Lemgo wegen seiner guten Handelsbeziehungen und der Lage an zwei großen Handelswegen in den historischen Hansebund aufgenommen. Deshalb wurde aus der lippischen Kommune schon vor über einem Jahrhundert die Alte Hansestadt Lemgo. Im Jahr 1983 war die Stadt an der Bega dann Gründungsmitglied der westfälischen Hanse. Lemgos lange Geschichte bestimmt schon seit dem Mittelalter das Stadtbild. Vom Hexenbürgermeisterhaus über das Schloss Brake bis zu den hochmodernen Forschungsgebäuden auf dem Innovation Campus wird klar: Lemgos Geschichte ist noch lange nicht geschrieben.

Lemgo: Daten & Fakten.

Gründung
1190
Größe
100,86 km²
Einwohner
41.742
Homepage
www.lemgo.de

Lemgo auf einen Blick.

Veranstaltungshighlights in Lemgo.

  • Lemgoer Sommertreff

    Der Lemgoer Sommertreff findet vom 3.-20.07.18 auf dem  Markplatz statt. Dienstags und Freitags werden spannende Abendveranstaltungen präsentiert, mittwochs kommt das junge Publikum auf seine Kosten.

    zur Homepage
  • Das Abteigarten-Fest

    Für alle, die am Strohsemmelfest nicht teilnehmen konnten, bietet sich Mitte August erneut die Gelegenheit, zwei entspannte Abende in lauschiger und geselliger Atmosphäre zu verbringen. Im Lemgoer Abteigarten, hinter der Volkshochschule, findet bereits seit 2011 das Lemgoer Abteigarten-Fest statt. Die Gäste erwartet eine große Auswahl an Getränken und Essen in bekannter „Weindorf-Atmospäre“. Dazu passend gibt es LIve-Musik.

    zur Homepage

Hansetouren durch Lemgo

Lemgo – revoltiert-reformiert

Im Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther seine 95 Thesen – und schon ein Jahr später folgte der Lemgoer Stadtsekretär Engelbert Preine Luthers Gedanken und sprach sich gegen den damals üblichen Ablasshandel der katholischen Kirche aus. Im darauffolgenden Jahrzehnt setzte sich der lutherische Glaube unter ... mehr

Museen in Lemgo

Lemgo verfügt über interessante Museen, die vor allem die Stadt- und Regionalgeschichte ausführlich und anschaulich betrachten. Von der Stadtgründung über die Hexenverfolgungen im Mittelalter und die Zeit der Reformation bis hin zur Zeit des Nationalsozialismus bieten die Lemgoer Museen einen weiten Überblick. ... mehr

Lemgoer Brauereien, Felsenkeller und der Streit um die Tonne

Wie an vielen anderen Orten in Westfalen wurde auch im lippischen Lemgo bereits vor einigen Jahrhunderten gerne der ein oder andere Liter Bier getrunken. Um diesen Bedarf zu stillen, wurden in den 1740er Jahren vielerorts feste Brauhäuser eingerichtet, was auch dem Brandschutz diente. 1825 wurde dann eine ... mehr

Zigarrenfabriken in Lemgo um 1900

In den Jahren meiner Kindheit bestanden in Lemgo drei Zigarrenfabriken von einiger Bedeutung: 1. Kalbe und Schötteldreier, Hoher Wall 20, jetzige Besitzerin Frau Friese; 2. Emil Brodtmann in dem alten Weißenfelder Hof an der Schuhstraße, der 1911 abgebrochen wurde, nachdem Brodtmann in Konkurs geraten ... mehr

Weihnachten in Lemgo

Weihnachten hat Tradition – in Lemgo genauso wie anderswo. Das überregional bekannte Highlight ist sicherlich der Kläschenmarkt. Doch auch kleinere Traditionen haben sich in der Alten Hansestadt bewährt. Den Auftakt für alles Weihnachtliche bildet der Laubker Advent am Samstag vor dem ersten Advent. Gemeinsam ... mehr