Herford

Herford

Vom Mittelalter bis ins 17. Jahrhundert war Herford Hansestadt. Wohlhabende Kaufmannsfamilien und Handwerksmeister bestimmten das Stadtleben und beteiligten sich an Handel und Politik der Hanse. Die Wirtschaft präsentiert sich dank Möbelbranche, Maschinenbau, Bekleidungsbranche und Kunststoffindustrie überaus vielfältig. Herford ist außerdem Gründungsstadt des 1983 gegründeten Westfälischen Hansebundes und beheimatet zugleich das Zentrum der Organisation mit seinem Kontor. Herford führt seit 2013 den Namen Hansestadt Herford.

Herford: Daten & Fakten.

Gründung
um 800
Größe
79,00 km²
Einwohner
66.905 (Stand 31.12.2015)

Herford auf einen Blick.

Veranstaltungshighlights in Herford.

  • Weihnachtslicht mit Herforder Weihnachtsbasar und Kunsthandwerk aus Seiffen

    Ab dem 21. November erleuchtet die Herforder Innenstadt beim traditionellen Weihnachtslicht und lädt zum Verweilen ein. Zahlreiche Imbiss- sowie Verkaufsstände ergänzen das Weihnachtslicht und stimmen auf das Weihnachtsfest ein.

     

    Herforder Weihnachtsbasar 2022: Voraussichtlich 26. und 27. November –  Am 1. Adventswochenende öffnet traditionell der Kunsthandwerkermarkt und der Weihnachtsbasar der Lebenshilfe Herford unter dem gemeinsamen Namen „Herforder Weihnachtsbasar“ seine Pforten im Güterbahnhof an der Bünder Straße. Erstmalig nahm im letzten Jahr der Lions Club Herford an der Veranstaltung teil.Den Besuchern stehen zudem vor Ort 250 kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

     

    Seiffener Kunsthandwerkermarkt 2022: vom 30. November bis 4. Dezember im Veranstaltungsraum der Markthalle Herford: Seiffen – das Dorf aus dem Erzgebirge präsentiert sich jedes Jahr mit einer vorweihnachtlichen Spielzeug-Ausstellung in Herford. Die Geschichte des  „Spielzeugwinkels“ Seiffen begann um 1750 als der Zinnbergbau nicht mehr alle Seiffener ernähren konnte. Schon zehn Jahre später wurden Seiffener Holzspielzeuge europaweit gehandelt, ab 1784 auch in Übersee. Bis zur ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich das Holzwarengewerbe zum bestimmenden Wirtschaftsfaktor Seiffens. 1853 wurde dort die Staatliche Spielwarenfachschule gegründet.

    Als Anfang des 20. Jahrhunderts die Holzpreise stiegen, sich die Zollbestimmungen wichtiger Importländer änderten und Zölle nun nach Gewicht statt nach dem Warenwert berechnet wurden, begannen die Seiffener die Spielzeuge in Miniaturform herzustellen.

    Heute ist Seiffen noch immer ein kleines Dorf mit gut 2.500 Einwohnern – und mit über 100 Schauwerkstätten und privaten Handwerksbetrieben. Innerhalb des Erzgebirges gilt es als zentrale Produktions- und Verkaufsstätte von Holzspielwaren. Über 140 Handwerksbetriebe und Volkskunst-Werkstätten haben sich zur „Dregeno“, der Genossenschaft der Drechsler, Bildhauer, Holz- und Spielwarenhersteller zusammengeschlossen.

    Am 04. Dezember gibt es zusätzlich noch einen verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr, an dem die lokalen Einzelhändler ihre Türen für Besucher öffnen.

    zur Homepage

Hansetouren durch Herford

Kirchen in Herford

Gleich vier herrliche Hallenkirchen bekrönen das Herforder Stadtbild. Der erste Großbau einer Hallenkirche in Deutschland steht in Herford. Das Herforder Münster, Münsterkirche in Herford genannt, wurde ab 1220 als spätromanische Kirche erbaut und ist heute die größte Hallenkirche in Westfalen und der erste ... mehr

Museumskultur in Herford

Herford ist Kulturstadt. Es dürfte nur wenige Städte vergleichbarer Größe in Deutschland geben, die ein so hochwertiges Kulturangebot zu bieten haben. Einen wesentlichen Beitrag dazu leisten mitunter die Herforder Museen, dessen vielfältiges Angebot von Kunst, Design und Architektur bis hin zu verschiedenen ... mehr

Herford in der Weihnachtszeit

Die Weihnachtszeit in Herford beginnt traditionell am Montag vor dem 1. Advent mit der Eröffnung des Weihnachtslichts, in der sich die Innenstadt in ein buntes Lichtermeer verwandelt. Die adventliche Atmosphäre in der Innenstadt lädt ein zum Einkaufsbummel, Schauen und Genießen. Auf fünf Innenstadtplätzen, jeder ... mehr

Kulinarische Vielfalt – von erlesen bis deftig

Vom deftigen Grünkohl über die deutschen Lieblingsgetränke Bier und Wein bis hin zu feinster Schokolade – Herford hat kulinarisch einige Besonderheiten zu bieten. Radewiger Grünkohl Vor allem in der kalten Winterzeit ist der Radewiger Grünkohl eine beliebte Mahlzeit in Herford, welche auf eine lange ... mehr

Kurioses aus der Hansezeit- Wie eine Walrippe nach Herford kam!

Eine Walrippe und Herford? Wie passt das zusammen? Schwammen etwa einst Wale durch Werre und Aa? – Natürlich nicht ... die Geschichte der Walrippe geht zurück ins 16. Jahrhundert. Damals waren Kaufleute die führende Gruppe innerhalb der Herforder Bürgerschaft. Sie lenkten die Geschicke der Stadt und stellten ... mehr

Herford in Corona-Zeiten

Die Vorfreude war groß, die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren, voller Spannung wurden die noch verbleibenden Tage bis zur 5. Jahreszeit in Herford heruntergezählt. Doch dann hat die Corona-Pandemie alle Planungen durcheinandergewirbelt und machte die Absage der 47. Ausgabe der Traditionsveranstaltung Hoeker-Fest ... mehr

Das Wulferthaus in Herford

Es gilt als eines der schönsten und ältesten Häuser in Herford. Die Rede ist vom Wulferthaus am Neuer Markt. Benannt wurde es nach dem Ratsherrn und Handelskaufmann Jobst Wulfert, der es 1560 erbauen ließ, so ist auch über dem Dielentor das Baujahr eingeschlagen. Eindrucksvoll zeigt das Haus das ... mehr

Ausflugsziele in Herford

Ob wandern, pilgern, entspannt radeln auf gut ausgebauten Strecken oder eine richtige Abenteuer-Tour, in Herford findet man unzählige Möglichkeiten sich in der Natur auszutoben und so einiges zu entdecken. Mitten im Teutoburger Wald gelegen gibt es hier reichlich Landschafts- und Kulturgenuss. Der Teuto Navigator ... mehr

Global Player in der Hansestadt Herford

Herford war nicht nur im Mittelalter ein wichtiger Wirtschafts- und Handelsstandort, sondern ist auch heute attraktiv für Filialisten, örtliche Einzelhändler und Global Player. Eine moderate Einpendler Quote von rund 23.500 Pendlern in 2020 (Quelle: 2021 Strukturbericht Stadt Herford) belegt, dass die Hansestadt ... mehr

Der Herforder Wall – Naherholung mit Geschichte

Herford entstand an den Furten im Mündungswinkel der Flüsse Werre und Aa. An den Flussläufen und den sie verbindenden Stadtgräben entlang, erbaut im 13. Jahrhundert während der Hochzeit der Hanse, zog sich eine massive Befestigungsanlage mit Stadtmauer, Stadttoren und Türmen. Herford handelte schon damals ... mehr
Wir optimieren unsere Webseite mit Cookies

Diese Webseite verwendet Tools und Funktionen, die unter Umständen Cookies im Browser Ihres Gerätes speichern. Nähere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

  • Standard
    Wesentliche Services und Funktionen
  • Komfort
    Ermöglicht Komfortfunktionen dieser Webseite (beispielsweise die Darstellung von Videoinhalten (Youtube, Vimeo) oder die Ortung durch Google Maps)
  • Performance
    Zur Optimierung des Usererlebnisses durch die Erfassung und Auswertung des Besuchsverhaltens.