• Tradition und Atmosphäre
Herford Wappen Herford

Herford in der Weihnachtszeit

Stimmungsvolle Atmosphäre für alle Sinne

Die Weihnachtszeit in Herford beginnt traditionell am Montag vor dem 1. Advent mit der Eröffnung des Weihnachtslichts, in der sich die Innenstadt in ein buntes Lichtermeer verwandelt. Die adventliche Atmosphäre in der Innenstadt lädt ein zum Einkaufsbummel, Schauen und Genießen. Auf fünf Innenstadtplätzen, jeder mit seinem ganz eigenen Charakter, wird eine Vielfalt geboten, die in der Region ihresgleichen sucht. Doch nicht nur die Augen erfassen die Atmosphäre, auch die anderen Sinne sind gefordert, sich auf die kommende Weihnacht einzulassen: Die vertrauten Gerüche von gebrannten Mandeln, Kräuterbonbons, Glühwein oder Eierpunsch locken Genießer und Flaneure. Neben Glühweinständen und kulinarischen Köstlichkeiten ist vor allem das breite Themenspektrum des Marktes beliebt. Traditionen wie die Herforder Lebenslichter und die Ankunft des Nikolauses am Werreufer, sowie die begleitenden Stadtführungen mit Weihnachtsgeschichten gelten als besondere Highlights der Herforder Weihnachtszeit.

Ein Stern für jedes Neugeborene in den Herforder Kliniken – das sind die Herforder Lebenslichter! 70 zusätzlich leuchtende Sterne erhält der Weihnachtsbaum auf dem Alten Markt vor der „Ravensberger Himmelspforte“, wovon jeder Stern für ein neugeborenes Kind in den Herforder Kliniken vorgesehen ist. Denn mit jedem Baby wechseln die Sterne ihre Farbe – in rot, wenn ein Mädchen und in blau, wenn ein Junge das Licht der Welt erblickt. Zusätzlich begrüßt eine Fanfare den oder die neue Herforder/in. Seien Sie dabei und begrüßen Sie ihn oder sie mit uns! Denn damit ist klar, auf wen der nächste Glühwein auf dem Herforder Weihnachtslicht getrunken wird!

Ein weiterer Brauch während des Herforder Weihnachtslichts ist die Ankunft des Nikolauses am 6. Dezember am Werreufer. Nachdem der Nikolaus um 16:30 Uhr in stimmungsvollem Ambiente der Dämmerung die wartenden Kinder in Empfang nimmt, zieht er durch die Stadt über die Plätze um schließlich am Gänsemarkt die mitgebrachten Geschenke an die Kinder, die ihm auf seinem Streifzug begleiten, zu verteilen.

Die Weihnachtszeit verleitet jedes Jahr aufs Neue dazu, in Erinnerungen zu schwelgen und Geschichten vergangener Tage, Traditionen und Bräuche wieder aufleben zu lassen. Was waren noch gleich Wachspuppen und was haben sie mit Weihnachten zu tun? Wie stehen Vision, Thomasmarkt und Weihnachtslicht zueinander, warum haben wir eigentlich Weihnachtsbäume und seit wann liegt denn Weihnachtsgebäck auf den Kekstellern der Herforder? Erfahren Sie mehr über diese und weitere Themen rund um die Adventszeit und Weihnachten in und um Herford und nehmen Sie Teil an der anekdotengespickten Sonderführung mit Weihnachtsgeschichten. Bereits seit einigen Jahren erfreuen sich die Weihnachtsführungen großer Beliebtheit. Die Führungen enden dabei immer auf unterschiedlichen Plätzen und haben somit auch verschiedene Inhaltsschwerpunkte. Neben den thematischen Besonderheiten erwartet die Besucher eine weitere: Am Ende der Führung gibt es für jeden Teilnehmer ein Heißgetränk nach Wahl. In geselliger Runde kann so das Herforder Weihnachtslicht genossen und die Führung gemütlich ausgeklungen werden.

Galerie

Weiterführende Links