• Ist das Kunst oder kann das weg?
Werl Wappen Werl

MUSEUM Forum der Völker

Entstanden aus einem Missionsmuseum ist das Völkerkundemuseum der Franziskaner mit über zehntausend Gegenständen außereuropäischer Kunst und Alltagskultur das größte Völkerkundemuseum Westfalens.

Die Dauerausstellung, die vor allem Exponate aus Ostasien und Indien, aus Ägypten, Palästina und Vorderasien, aus West- und Ost-Afrika, aus Brasilien und Neuguinea zeigt, rückt gerade in der heutigen Zeit zurück in den Fokus der Aufmerksamkeit. Mit ihr will das Museum den Dialog mit anderen Völkern, Religionen und Kulturen fördern und das Bewusstsein auch auf Armut und Elend in anderen Ländern lenken.

Der Nachbau einer Lehmhütte aus dem Nordosten Brasiliens vermittelt einen Eindruck des Elends in den brasilianischen Favelas. Beim Gang über knarrende Holzbohlen blicken Kinder aus den Bretterhütten der brasilianischen Großslums den Besucher an. An anderer Stelle wird der Besucher mit der Kultur der Hirtenvölker in Ost-Afrika vertraut gemacht.
Hinzu kommen Exponate, die die Wurzeln unserer Kultur zeigen und in die Traditionen und Brauchtümer anderer Kulturen eintauchen.
Neben wechselnden Wanderausstellungen bietet das Museum alljährlich vom 1. Advent bis Mariä Lichtmess im Februar eine Krippenschau mit über 600 Krippen aus aller Welt.

Museumsführungen können unter Tel. 02922-2635 gebucht werden.

Öffnungszeiten
• Dienstag – Freitag 10–12 Uhr, 14–17 Uhr
• Samstag / Sonntag 14–17 Uhr
• Am 2. Weihnachtstag und Neujahr ist das Forum der Völker geöffnet.

Eintrittspreise
• Erwachsene: 4,- Euro
• Kinder: 2,- Euro
• Führungen: 20,- Euro

Museum Forum der Völker
Melsterstraße 15
59457 Werl
Telefon: 02922/2635
Telefax: 02922/85655
E-Mail: museum@forum-der-voelker.de
Internet: www.forum-der-voelker.de