• Die westfälische Hanse: In Corona Zeiten
Korbach Wappen Korbach

Korbach in Corona-Zeiten

Auch „mit Abstand“ immer einen Besuch wert!

Das Jahr 2020 fühlt sich anders an – auch in der Hansestadt Korbach. Nach dem wochenlangen Shutdown im Frühling kehrte im Sommer mit Einheimischen und zahlreichen Touristen wieder ein Stück Normalität in die Innenstadt zurück.

Aber Normalität mit Corona ist nicht dieselbe wie zuvor. Anfängliche Unsicherheiten bei Geschäftsinhabern, Gastronomen und Kunden über den Umgang mit der Pandemie wurden inzwischen von neuen Umgangsformen abgelöst: Mund-Nasen-Schutz, Kontakterfassungslisten, Desinfektionsmittel und – wo notwendig – Zugangsbeschränkungen gehören inzwischen zum festen Repertoire der Akteure. Und damit man das Lächeln der Menschen trotzdem erkennt, wurden besondere Masken angeschafft.

Gerade in der Korbacher Fußgängerzone mit ihren zahlreichen inhabergeführten Geschäften, Cafés und Restaurants ist die neue Situation trotzdem eine Herausforderung. Um große Menschenansammlungen mit hohem Infektionsrisiko zu vermeiden, konnten und können in diesem Jahr die beliebten Großveranstaltungen wie das Altstadt-Kulturfest oder der Mittelalterliche Markt sowie die verkaufsoffenen Sonntage, an denen die Innenstadt aus allen Nähten platzt, leider nicht stattfinden.

Trotzdem – oder gerade deswegen? – haben zahlreiche Kundinnen und Kunden den Korbacher Geschäften ihre Solidarität bekundet: Während des Shutdowns durch die Nutzung des von vielen Betrieben angebotenen Bestellservices, nach der Wiedereröffnung durch bewusste Besuche oder Einkäufe. Für diese Verbundenheit haben sich die Mitgliedsgeschäfte der Korbacher Hanse e.V., der Vereinigung und Interessenvertretung vieler Einzelhändler und Gastronomen in Korbach, in den Sommermonaten mit einer Sparschein-Aktion bedankt.

Sparschein-Aktion im Kundenmagazin „Korbach Goldrichtig“

Im Kundenmagazin der Korbacher Hanse, das in diesem Sommer mit touristischem Schwerpunkt und erhöhter Auflage zwischen Sauerland und Kasseler Land verteilt wurde, waren Coupons mit vielen attraktiven Angeboten abgedruckt, die beim Einkauf in Korbach eingelöst werden konnten. Neben dieser Sonderaktion gibt es auch weiterhin die Hanse-Gutscheine, die z.B. in der Tourist-Information Korbach gekauft und bei teilnehmenden Geschäften eingelöst werden können – gerade auch als Geschenk eine attraktive Möglichkeit, Einzelhandel und Gastronomie in Korbach bewusst zu unterstützen.

Und dann waren da auch noch die besonderen Aktionen: Zum Beispiel die Open-Air-Ausstellungen des Korbacher Kunstvereins (https://www.kunstverein-korbach.de/) an historisch bedeutender Stelle im Schießhagen inmitten des doppelten Stadtmauerrings. Oder die Klappstuhl-Lesungen mit der Stadtbücherei in der Freilichtbühne oder im Korbacher Kino CineK (https://kinokorbach.de/). Natürlich immer mit dem notwendigen Abstand, um das Infektionsrisiko zu minimieren.

Kunstausstellung im Schießhagen zwischen den beiden mittelalterlichen Stadtmauern

Was sich gezeigt hat: Auch in Corona- Zeiten ist Korbach immer einen Besuch wert. Denn hier kann jeder mit Abstand seinen Lieblingsplatz finden. Unsere Gästeführer zeigen Ihnen schon einmal, wo ihre Lieblingsplätze sind. Und wenn Sie Ihren eigenen gefunden haben, posten Sie ihn doch einfach auf unserer facebook-Seite KorbachErleben (https://www.facebook.com/KorbachErleben/).