Quakenbrück

Quakenbrück

Die Hase, viele Frösche und ungezählte Drachen spielen in Quakenbrück, das im nördlichen Zipfel des Osnabrücker Landes liegt, eine wichtige Rolle: So fließt malerisch der sich mehrmals teilende Fluss „Hase“ durch die Stadt, vorbei an mehr als hundert unter Denkmalschutz stehenden Fachwerkhäusern, deren Holzgiebel vielerorts mit Drachenfiguren verziert sind. Auf dem „Poggenpad“ – plattdeutsch für Frosch-Weg – lässt sich die mittelalterliche Kleinstadt mit ihren beeindruckenden Burgmannshöfen, winkeligen Gassen und einer mittelalterlichen Stiftskirche mit barocker Haube am besten erkunden.

Quakenbrück: Daten & Fakten.

Gründung
1235
Größe
17,95 km²
Einwohner
13.998

Quakenbrück auf einen Blick.

Veranstaltungshighlights in Quakenbrück.

  • Gartenschau “Quakenbrück natürlich”

    Das Tor zum Frühling: Mit der Gartenschau „Quakenbrück Natürlich“ wird die Gartensaison offiziell eingeläutet. Floristen und Landschaftsgärtner verwandeln den Marktplatz, die „gute Stube“ der Stadt, in einen zauberhaften Garten und bieten Ideen für das neue Gartenjahr. Dabei haben die Aussteller nicht nur Blumen und Pflanzen in vielfältiger Auswahl in der Präsentation, sondern auch allgemeine Produkte rund um das Thema Natur und Garten. Auch das Stadtmuseum beteiligt sich mit dem „Frühlingsmarkt“ und gemütlicher Kaffeestube am Geschehen. Am verkaufsoffenen Sonntag können Besucher die frühlingshafte Atmosphäre bei einem Einkaufsbummel in der schönen Fachwerkstadt und in den Geschäften der Innenstadt genießen.

    zur Homepage
  • Musiksommer Artland

    Mit dem Musiksommer Artland 2019 setzen Intendant Dieter Schlüwe und seine Mitstreiter auf die bewährte Mischung aus bekannten Namen und Geheimtipps, die verschiedene Generationen auf hohem Niveau ansprechen wird. Mehrere Generationen dürften auf jeden Fall die Fangruppen der beiden „Zugpferde“ des Musiksommers umfassen, Heinz Rudolf Kunze und Gitte Hænning. „Beat-Club“ heißt die Cover-Show des Westfälischen Landestheaters, die den Zeitgeist und die Musik der 1960-er Jahre lebendig werden lässt.
    Fester Bestandteil ist ein Kinderstück, diesmal mit der Bühnenversion des Kinderbuch-Klassikers „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“. Zum Abschluss des Musiksommers präsentieren die vier Saxofonistinnen von Sistergold Swing, Blues, Klassik und Pop.

    zur Homepage

Hansetouren durch Quakenbrück

St. Sylvesterkirche

Die ursprünglich romanische St. Sylvesterkirche in Quakenbrück entspricht mit ihren drei zweijochigen Schiffen dem Typ der westfälischen Hallenkirche, zu welcher sie um 1470 umgebaut wurde. Erstmals erwähnt worden ist das Kirchengebäude anlässlich der Gründung eines Kanonikerstifts 1235. Der als Stiftskirche ... mehr

Im Blick der Reformation

Die Hanse- und Burgmannstadt Quakenbrück ist ein Ort der Reformation. Im Jahr 1504 wurde Hermann Bonnus, einer der bedeutendsten Reformatoren Norddeutschlands, hier geboren. Sein Geburtshaus steht in der Goldstraße 9 rund 200 Meter vom Marktplatz entfernt. Dank der Aufmerksamkeit der Unteren Denkmalschutzbehörde ... mehr

Von Ludwig Brill bis Marie Schmidtsberg

Die historische Altstadt mit ihren gut erhaltenen Fachwerkhäusern macht überzeugend anschaulich, dass Quakenbrück eine lange und durchaus bewegte Geschichte hat. Über die pittoreske Innenstadt hinaus ist Quakenbrück aber auch als Heimat einiger Dichter und Denker bekannt. Sie haben es zum Teil über die ... mehr

Geheimnisse um Quakenbrück

„Up de porten“ und der „Schrubbekasten“ in Quakenbrück Quakenbrücks „Geheimnis“ liegt im Mittelpunkt der Stadt, und zwar in der „Hohen Pforte“. Die im Jahre 1485 erbaute „Hohe Pforte“ ist eines der fünf Stadttore, die zur Verteidigung und Befestigung der Stadt dienten und das einzige, das ... mehr