Rheda-Wiedenbrück

Traditionsreiche Stadt mit lebendiger Geschichte.
Rheda-Wiedenbrück

Rheda-Wiedenbrück ist eine attraktive, immer noch wachsende Stadt. Die ehemalige Landesgartenschau, inzwischen als „Flora Westfalica“ bekannt, verbindet entlang der Ems die beiden Stadtteile. Naturnahe Bereiche wechseln mit blühenden Parkanlagen, Spiel- und Veranstaltungsorten sowie dem Schloß und Park der Fürstenfamilie Bentheim-Tecklenburg ab. Die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten und kulturellen Angebote, eine starke Wirtschaft, die von den guten Verkehrsverbindungen profitiert und die vielen Fachwerkhäuser in den beiden historischen Stadtkernen prägen die Stadt.

Rheda-Wiedenbrück: Daten & Fakten.

Gründung
1970
Größe
8.665 ha
Einwohner
49.389

Rheda-Wiedenbrück auf einen Blick.

Veranstaltungshighlights in Rheda-Wiedenbrück.

  • Andreasmarkt

    Für 4 Tage verwandelt sich die Innenstadt von Rheda in einen bunten Jahrmarkt. Feuerwerk am Freitag und Familientag am Montag. Es gibt den ersten Glühwein.

    zur Homepage
  • Christkindlmarkt

    Auf dem Wiedenbrücker Marktplatz lädt der traditionelle Christkindlmarkt zwischen Fachwerkhäusern und Aegidiuskirche zum Bummeln ein.

    Öffnungszeiten:
    mo-do 14.30 bis 21 h
    fr 14.30 bis 22 h
    sa 12.00 bis 22 h
    so 12.00 bis 21 h

    zur Homepage
  • Adventskrämchen
    Der gemütliche kleine Weihnachtsmarkt rund um die Stadtkirche
    Rund um die Stadtkirche drängen sich die Buden des gemütlichen kleinen Weihnachtsmarktes. Selbstgemachtes hat einen hohen Stellenwert: In den Buden mit handwerklichen und kulinarischen Angeboten ebenso wie auf der Bühne, wo Musik und Gesang mit vorwiegend heimischen Künstlern das Programm begleiten.
    zur Homepage