• 08. - 09.06.2024
    Hansetag 2024
    in Beckum
    mehr erfahren
  • Burgen, Schlösser, Parks.
    mehr erfahren
  • Alte Mauern aus wilden Zeiten.
    mehr erfahren
  • Jugendhanse vernetzt.
    mehr erfahren

Die Hanse entdecken und Preise gewinnen!

Das Gewinnspiel für 2023 ist abgelaufen. In 2024 läuft das Gewinnspiel weiter. Natürlich können weiterhin Stempel gesammelt werden, um daran teilzunehmen. Das Gewinnspiel endet jedes Jahr am 15. Dezember. Bis dahin gesammelte Stempel behalten ihre Gültigkeit auch für das folgende Jahr.

mehr zum Städtepass

Die Westfälische Hanse steht für Frieden und Freiheit.

Ein Krieg in Europa war für uns alle unvorstellbar. Am 24. Februar 2022 wurden wir eines besseren belehrt. Unsere Gedanken sind bei den Menschen, die vom Krieg betroffen sind.

Die Hanse erleben

Jetzt 60 Seiten voller Vielfalt der westfälischen Hansestädte in unserer neuen Broschüre entdecken. Viel Spaß beim Lesen!

Jetzt herunterladen!

In Westfalen lebt die Hanse

Burgen, Schlösser, Parks

Sie sind die wahren Schätze des Landes: Die Burgen, Schlösser und Parks in den Städten der ... weiterlesen

Alte Mauern aus wilden Zeiten

Vom Mittelalter bis ins 17. Jahrhundert hat die Hanse das Wirtschaftsleben in Nordeuropa geprägt ... weiterlesen

Stille Gewinner sind auf Erfolgskurs

Sie hängen ihre positiven Bilanzen nur selten an die große Glocke. Sie sind die heimlichen ... weiterlesen

Veranstaltungs-Highlights

  • Ausstellung – Wer näht die roten Fahnen?

    „Sind wir uns so fremd?“ fragten sich Arbeitsmigrantinnen* in der BRD und schlossen sich zusammen. Feministische und politische Bündnisse der 70er Jahre bilden den Ausgangspunkt der Gruppenausstellung. Ihr Aktivismus wurde von Poesie, Musik und bildender Kunst inspiriert und geleitet.

    Die Zahl der ausländischen weiblichen Arbeitnehmerinnen* in der Bundesrepublik versechzehnfachte sich zwischen 1960 und 1973. Die Industrie suchte Frauen gezielt für bestimmte Branchen wie Textil, Bekleidung, Nahrungs- und Genussmittel. Außerdem wurden sie häufig an Arbeitsplätzen eingesetzt, die als gesundheitsgefährdend galten, wie in der Elektrotechnik und in der Eisen- und Metallindustrie. Da „Gastarbeiterinnen*“ in bestimmten Lohngruppen bis zu 40 Prozent weniger verdienten als Männer, wurden Migrantinnen* intensiv angeworben. Gegen diese diskriminierenden Niedriglöhne protestierten die Arbeiterinnen* in den 1970er Jahren gemeinsam, vor allem die aus Griechenland, Spanien, der Türkei, Jugoslawien und Italien.

    Ausgehend von diesen historischen Ereignissen zeigt die Ausstellung „Annem işçi [Meine Mutter ist eine Arbeiterin] – Wer näht die roten Fahnen?“ künstlerisch soziologisch geprägte Werke wie „Turkish Immigrants“ (1977-2016, dt. Türkische Immigrant*innen) von Nil Yalter (*1938 in Kairo, lebt in Paris), sozialistisch engagierte Arbeiten wie „Woman Constantly Sewing Red Flags with her Sewing Machine“ (1977, dt. Frau näht permanent rote Fahnen mit ihrer Nähmaschine) von Gülsün Karamustafa (*1946 in Ankara, lebt ebenda.) oder ein autobiografisches Gedicht über die in Deutschland arbeitenden Eltern von Semra Ertan (*1957 in Mersin, Türkei; gestorben 1982 in Hamburg). Die Gruppenausstellung erzählt von direkten und indirekten Zusammenschlüssen zwischen „Gastarbeiter*innen“ und Künstler*innen gegen Diskriminierung, Rassismus und Gewalt.

    Die Filme, Malereien, Fotografien und Texte, die zum Teil in der damals noch jungen BRD entstanden sind, bleiben inhaltlich immer noch höchst aktuell. Die Ausstellung lässt uns heute fragen, was Fremdheit ein halbes Jahrhundert später bedeutet und wie wir gemeinschaftlich in welchen Rollen leben.

     

    Ort: Marta Museum, Herford, Goebenstraße 2-10

     

     

     

    zur Homepage
    • UNESCO Welterbe Corvey – öffentliche Führung

      An strategisch günstiger Lage in der Nähe des Hellwegs entwickelt sich 822 das erste Kloster im sächsischen Raum zum eigenständigen Herrschaftssitz mit überregionalem Einfluss.

      Bauhistorisch ist das karolingische Westwerk aus der Frühzeit der Benediktinerabtei von herausragender Bedeutung. Die prächtigen Wandmalereien mit Szenen aus der Odyssee sind teilweise in Resten erhalten. Auch in archäologischer Hinsicht ist Corvey mit seinem karolingischen Klosterbezirk, der Civitas, einzigartig.

      Im Dreißigjährigen Krieg wird die mittelalterliche Abtei zu großen Teilen zerstört. Erst in der Barockzeit durch die Bemühungen verschiedener Fürstäbte erhält Corvey einen neuen Aufschwung, bevor das Fürstbistum schließlich im Jahre 1803 aufgelöst wird. 1820 wird Viktor Amadeus der Landgraf von Hessen-Rothenburg der neue Eigentümer von Corvey. Seine Erben sind die Herzöge von Ratibor, die Fürsten von Corvey.

      jeden Samstag, Sonntag, Feiertage & Brückentage

      um 11 und 15 Uhr

      jeden Donnerstag um 15 Uhr

       

       

       

      zur Homepage
      • Ruhrfestspiele

        Die Ruhrfestspiele 2024 finden vom 1. Mai bis Mitte Juni statt. Programmveröffentlichung und Kartenvorverkaufsstart sind für Februar / März 2024 geplant. Karten sind für die Feierliche Eröffnung am 3. Mai sowie für weitere Vorstellungen am 4. und 5. Mai ab sofort buchbar.

        zur Homepage
        • Ausstellung: BrotZeit.Brotschneider

          Schon seit dem Mittelalter spielt das Brot eine zentrale Rolle im Leben der Menschen in Europa.

          Wir laden Sie herzlich zur Eröffnung der Sonderausstellung „BrotZeit. Brotschneider, Brotesser & Brotbewahrer“ im MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG ein!

          Die Ausstellung erkundet die Ästhetik und Funktionalität von Schneidemaschinen, Brettchen, Dosen und Kästen der letzten 200 Jahre.

           

          Eintritt frei

          zur Homepage
          • Paderborner SchlossSommer

            Der Paderborner SchlossSommer im Schlosspark von Schloß Neuhaus ist jährlich ein Highlight. Was mit der Landesgartenschau 1994 begann, hat sich über die Jahre zu einem abwechslungsreichen Programm mit einer Vielzahl von Angeboten aus den Bereichen Sport, Kultur, Freizeit und Natur entwickelt. Probieren Sie beim Bierfest, beim Weindorf oder beim Internationalen Fest der Begegnung verschiedene Köstlichkeiten. Machen Sie mit beim Tag des Sports. Für jeden Geschmack gibt es die passende Veranstaltung!

            zur Homepage
            • Maiwoche XXL 2024

              Kult – da muss man hin!

              Die nächste Maiwoche 2024 in Osnabrück ist die 50. Ausgabe – und das wird angemessen gefeiert!

              Drei zusätzliche Tage voller Livemusik, guter Gespräche, Erdbeerbowle und kulinarischer Genüsse erwarten die Besucherinnen und Besucher in diesem Jahr. Der Start am 8. Mai bietet eine perfekte Gelegenheit, die Vorfreude auf Christi Himmelfahrt anzufeuern. Und am 20. Mai, dem Pfingstmontag, wird die Maiwoche entspannt ausklingen, um den Gästen einen besonderen Anreiz für einen Feiertagsausflug nach Osnabrück zu bieten. Besucher:innen der 50. Auflage der Maiwoche dürfen sich auf ein musikalisches Feuerwerk freuen: Es wird eine bunte Mischung aus verschiedenen Musikgenres mit unvergesslichen Konzerte geben – unter freiem Himmel und ohne Eintritt.

              zur Homepage
              • Hafenkonzerte, immer Sonntags

                Von Mai bis zum September werden Musikzüge, Chöre, Musikgruppen und Gesangsvereine aus der Region mit Konzerten an der Schachtschleuse jeden Sonntag von 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr aufwarten. Dank der Unterstützung von J.C.C. Bruns wird ein umfassendes Programm mit zahlreichen Gruppen geboten.

                Alle Mindener und Mindenerinnen sowie Besucher sind eingeladen, die Konzerte kostenlos zu besuchen. Das Publikum darf sich auf viele bekannte Melodien, Soloeinlagen und volkstümliche Klänge und Tänze freuen.

                zur Homepage
                • Corveyer Sommerkonzerte

                  Die „Corveyer Sommerkonzerte“ präsentieren auch 2024 wieder Stars von morgen.

                  Das Jahr 2024 hält für Sie erneut ein interessantes Programm mit begeisternden jungen Musikerinnen und Musikern und renommierten Ensembles bereit.

                  Im ersten Konzert musizieren Orchestermitglieder als Solisten mit ihren Kolleginnen und Kollegen. Im zweiten Konzert ist das Publikum sogar selbst aktiv musikalisch gefordert. Schülerinnen und Schüler werden einbezogen in Vorbereitung und Durchführung des dritten Konzertes. Und im vierten Konzert erwartet Sie ein komplett neues Hörerlebnis. Seien Sie also neugierig auf die Konzertreihe im teils überraschend neuen Gewand und erfreuen Sie uns mit Ihrem Besuch.

                  Termine: 12.05.24 / 02.06.24 / 23.06.24 / 14.07.24

                  Nähere Infos finden Sie auf der Website.

                  zur Homepage
                  • Geführte Mountainbike-Touren

                    Den Ausblick über Wiesen und Wasser genießen, die frische Waldluft atmen und gemeinsam den nächsten Anstieg nehmen –  eine geführte Tour verbindet Sport, Spaß und Genuss. Entdecken Sie die abwechslungsreiche bergische Landschaft – um die Route und ein paar Tipps zur Fahrtechnik kümmert sich der Tourguide.

                    In Zusammenarbeit mit Wipperfürth Tourismus bietet das Mountainbike-Team „Nippel 89“ von Mai bis Oktober geführte Radtouren für Erwachsene in der Region an. Das „Team Nippel 89“ ist eine Gruppe von rund 25 aktiven Biker*innen und seit 1989 im Bergischen unterwegs.

                    Termine: 19.05.24 / 16.06.24 / 14.07.24 / 18.08.24 / 08.09.24 / 13.10.24

                    Nähere Infos zum Ablauf der einzelnen Touren entnehmen Sie bitte der Homepage.

                    zur Homepage
                    • Kirmes in Fürstenau

                      Im Mai geht es rund in Fürstenau, denn die traditionelle Kirmes findet wieder statt. Vom Pferdemarkt bis zum Parad verwandelt sich Fürstenau in einen bunten und fröhlichen Kirmesplatz. Blinkende Lichter, stimmungsvolle Musik und der Duft von gebrannten Mandeln und Zuckerwatte machen die Kirmes wieder zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

                      An allen Tagen ist ab 14 Uhr allgemeiner Kirmesbetrieb. Freitags gibt es um 16 Uhr den traditionellen Fassanstich mit Freibier, Samstags und Sonntags findet ab 10 Uhr ein Trödelmarkt in der Burgstraße statt.

                      zur Homepage
                      • Marktplatzspringen, Altstadtmarkt

                        Da verwandelt sich der idyllische Recklinghäuser Altstadtmarkt in eine bunte Sportarena. Immer dann, wenn die Topstars der nationalen und internationalen Stabhochsprung-Szene einfliegen, um sich beim „Recklinghäuser Marktplatzspringen“ zu messen.Das Medieninteresse ist riesig, wenn beim Recklinghäuser Marktplatzspringen, dem ältesten seiner Art in Deutschland, die Athleten den Anlaufsteg betreten. Das Recklinghäuser Marktplatzspringen ist schon lange ein Publikumsmagnet und immer ein Besuch wert. Nicht nur die Springer, sondern auch das Rahmenprogramm sorgen für Abwechslung während der Wettkämpfe.

                        zur Homepage
                        • 9. Attendorner Weinfest

                          Erneut zieht auf dem  Alten Markt für ein ganzes Wochenende das gemütliche Weindorf ein. Viele Winzer bieten ihre Weine und sonstigen Produkte an – natürlich darf auch probiert werden.  Neben den verschiedenen Weinsorten steht auch ein reichhaltiges kulinarisches Angebot bereit. Und stimmungsvolle Musik lädt zum verweilen ein.

                          Gern stehen die  Wínzerinnen und Winzer Rede und Antwort wenn es um Fragen zu Rebsorten, Anbaugebieten und Oechsle-Grad geht.

                          Am Freitag beginnt das Weinfest um 17.00 Uhr, und am Samstag startet es bereits um 15.00 Uhr.

                          zur Homepage
                          • Große Gewerbeschau

                            Die Gewerbeschau mit buntem Rahmenprogramm lockt ins Medebacher Gewerbegebiet. Freuen Sie sich auf Hubschrauberrundflüge und Aktionen auf der Bühne und an den Ständen der verschiedenen Aussteller.

                            Samstag sorgt ab 17:30 Uhr die LIve-Band TapeRunner für musikalische Unterhaltung.

                            zur Homepage

Die Hansestädte

Blockierter Inhalt

Dieser Inhalt (Google Maps) ist aufgrund der Cookie Einstellungen derzeit nicht sichtbar.
Um diesen Inhalt zu sehen, sind die Komfort-Funktionen nötig. Datenschutzerklärung

Wir optimieren unsere Webseite mit Cookies

Diese Webseite verwendet Tools und Funktionen, die unter Umständen Cookies im Browser Ihres Gerätes speichern. Nähere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

  • Standard
    Wesentliche Services und Funktionen
  • Komfort
    Ermöglicht Komfortfunktionen dieser Webseite (beispielsweise die Darstellung von Videoinhalten (Youtube, Vimeo) oder die Ortung durch Google Maps)
  • Performance
    Zur Optimierung des Usererlebnisses durch die Erfassung und Auswertung des Besuchsverhaltens.